TIPPS VOR DER KAMERA · 16. Dezember 2019
#Schattenspielerei. Eine der wichtigsten Komponenten für ein gelungenes Bild ist das Licht. Dabei kann es große Freude bringen, sich mit den Schattenseiten des Lichts zu befassen. Schatten können sehr vielfältig eingesetzt werden, beispielsweise durch Schatten, die wir selber werfen oder durch einen Schattenwurf auf dem zu fotografierendem Objekt.

TIPPS VOR DER KAMERA · 15. Dezember 2019
#Perspektivwechsel. Bei einem Porträt denken die meisten Menschen an ein frontal aufgenommenes Foto, aber es lohnt sich oftmals, die Perspektive komplett zu drehen. Manchmal funktionieren Porträts besonders gut von hinten oder einer seitlichen Perspektive. Es macht auch Freude, den Bildausschnitt wahlweise zu vergrößern, um mehr Umgebung und Kontext abzulichten.

TIPPS VOR DER KAMERA · 14. Dezember 2019
#Detailverliebt. Egal ob Portrait, Business-Shooting, Familie oder Hochzeit! Eine Reportage wird immer deutlich stärker und gleichzeitig natürlicher, wenn neben den eigentlichen Akteuren auch Deko-, Natur- oder Modedetails aufgenomme werden. Zum Beispiel Hände, die sich Liebkosen oder Hundepfoten im Sand. Es ist, als würde man zwischen den Zeilen lesen.

TIPPS VOR DER KAMERA · 13. Dezember 2019
#Dynamische Fotos Dynamik kann durch verschiedene Elemente entstehen: Durch echte Emotionen, durch Bewegung oder durch spannende Lichteinfälle. Es ist aber auch erlaubt, der Dynamik auf die Sprünge zu helfen, zum Beispiel, indem wir die Haare fliegen lassen, einen Schleier oder ein Kleidungsstück anheben und fallen lassen oder durch Langzeitbelichtungen.

TIPPS VOR DER KAMERA · 12. Dezember 2019
Wenn mehrere Personen auf einem Foto sind, ist es angenehm, wenn die Blicke sich entweder untereinander begegnen oder alle in die Kamera schauen. Denn ähnlich wie die Hände lenken auch die Blicke die Energie der Betrachter*innen. Für mich ist ein Fotos tendenziell uninteressant, wenn beispielsweise die Braut in die Kamera schaut, während der Bräutigam die Braut anschaut.

TIPPS VOR DER KAMERA · 11. Dezember 2019
#Spiegelung. In unserer Umgebung begegnen uns an jeder Ecke herrliche Objekte, in denen wir uns spiegeln können: Glasfassaden, Pfützen, Sonnenbrillen, Gewässer, Spiegel, glattes Metall, Fenster und vieles mehr. Spiegelungen garantieren uns einen spannenden Bildaufbau und wie bereits in Tipp 8 erwähnt eine gute Möglichkeit für eine natürliche Rahmung.

TIPPS VOR DER KAMERA · 10. Dezember 2019
#Augen zu! Die Augen werden gerne als „Spiegel der Seele“ bezeichnet und es stimmt, in ihnen drücken sich so viele Emotionen aus und nicht ohne Grund liegt der Fokus fast immer auf den Augen. Dennoch kann ein Porträt besonders aussagekräftig sein, wenn die Augen zu sind. Die Person wirkt dadurch ein wenig entrückt und schwebt ganz in der eigenen Welt.

TIPPS VOR DER KAMERA · 09. Dezember 2019
#gegen das Licht Die Kombination aus lichtdurchlässigen Stoffen und tief stehender Sonne wirkt magisch. Wichtig ist, dass du das Gegenlicht nutzt, das heißt, dass sich das Model zwischen der Kamera und der Sonne befindet. Dadurch entsteht eine Teil-Silhouette, die schöne Lichtspielereien ermöglicht.

TIPPS VOR DER KAMERA · 08. Dezember 2019
#natürlich umrahmt Überall lassen sich „Rahmen“ finden, die uns dabei helfen können, ein Foto besonders natürlich wirken zu lassen. Denn die Rahmung vermittelt einen klaren Kontext und hilft uns dadurch eine Geschichte zu erzählen. Zudem bringt sie eine angenehme Dreidimensionalität und dadurch Tiefe ins Bild.

TIPPS VOR DER KAMERA · 07. Dezember 2019
#malerisch Da wird das Foto gleich zum Kunstwerk. Mit gemaltem Hintergrund oder großflächigen Graffities kannst du deinem Foto einen super Look verpassen. Gepaart mit deinem persönlichen Ausdruck verschmelzen zwei wunderbare Kunstformen ineinander: Malerei und Fotografie.

Mehr anzeigen